Vintage 2012

Vintage

2012

Vollendete Harmonie

Dom Pérignon ist immer ein Jahrgangschampagner. Jeder Jahrgang wird nur aus den besten Trauben eines besonderen Jahres kreiert. Inspiriert vom Charakter des jeweiligen Jahres definiert er sich immer wieder neu. Dazu gehört es auch einen Jahrgang nicht herauszubringen, wenn die Ernte nicht den Qualitätsansprüchen genügt. Nach mindestens acht Jahren Reifung in den Kellern, verkörpert der Wein das perfekte Gleichgewicht, das größte Versprechen von Dom Pérignon. Dies ist der Dom Pérignon Vintage, die Reifestufe der Harmonie.

EINE EXPLOSIVE HARMONIE 

Die Assemblage stellt für Dom Pérignon einen großen Moment in der Bereitung des Champagners dar. Der kreative Prozess beginnt bereits auf dem Weinberg, Intuition und Schöpfergeist spielen eine tragende Rolle, und es werden Kontraste und Paradoxe, gegensätzliche und einander ergänzende Eigenschaften
in Einklang gebracht. Zum Vorschein kommt der individuelle Charakter eines jeden Jahrgangs. Die Assemblage regt zu einem unerwarteten inneren Dialog an.

Heute verleiht sie dem Dom Pérignon Vintage 2012 seine explosive Harmonie.

Das Jahr 2012 zeichnete sich durch eine ungewöhnliche Witterung aus. Zunächst wechselhaft und unbehaglich, begünstigte sie später das Reifen der Trauben. Es entstand eine einzigartige olfaktorische Landschaft von unglaublicher Vielschichtigkeit. Trauben von unvergleichlicher Fülle und Reichhaltigkeit: 2012 offenbarte das Beste einer jeder Rebsorte und Region, eines jedes Dorfes und jeder Parzelle. So wurde es möglich, für diesen Jahrgang alle Register zu ziehen.

Indem sie Intensität, ausgewogene Spannung und extreme Kontraste verbindet, offenbart die Assemblage des Dom Pérignon Vintage 2012 ein einzigartiges Gerüst. Vibrierend im Rhythmus einer ausgewogenen Energie, die, kanalisiert durch Säuren und Bitterstoffe, sprudelt und erstrahlt. 
Eine explosive Harmonie.
IN DER NASE

 

In der fülligen und abwechslungsreichen Nase vermischen sich Blumen und Früchte, dann pflanzliche und mineralische Noten. Die taktile Präsenz des Bouquets zieht uns unmerkbar mit. Ein Hauch samtig weißer Blüten mit fruchtiger Aprikose und Mirabelle. Frische Rhabarber- und Minznoten weichen feinsten Nuancen aus mineralischer Asche. Dazu kommt weißer Pfeffer.

AM GAUMEN

 

Am Gaumen entfaltet sich der fast ungestüme, lebhafte Charakter. Nach einer einladenden Eröffnung zeigt der Wein rasch sein vibrierendes Temperament, bevor er förmlich explodiert. Die Perlen prickeln auf der Zunge und sorgen für ein belebendes Gefühl. Säuren und Bitterstoffe zeichnen den Abgang aus. Dieser ist eindrücklich und perfektioniert durch Ingwer, Tabak und warme Röstaromen.

FÜR SIE AUSGEWÄHLT